faber-zaehlt im Profil – Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen

faber-zaehlt ist ein Familienunternehmenfaber-zaehlt wurde von Günther Faber 1992 als regionaler Energiemessdienst für das Rhein-Main-Gebiet gegründet. 2005  erfolgte die Ausweitung der Aktivitäten. Die faber-zaehlt-Messdienstgruppe wurde etabliert, welche den kompletten Service rund um die Heizkostenabrechnung, Hauskosten- oder Nebenkostenabrechnung, auf ganz Deutschland ausgeweitet hat. Eine Messgeräteausstattung wird individuell nach technischen Vorgaben und Notwendigkeiten sowie nach Kundenwunsch konzipiert und zur Anmietung oder zum Kauf offeriert. Großanlagen oder Gewerbekonzepte liegen ebenso in der Kompetenz der langjährigen Mitarbeiter des Unternehmens wie das Mehrfamilien-Wohnhaus mit Standard-Ausstattung.

Neben indirekten Beteiligungen entwickelt die faber-zaehlt-Messdienstgruppe auch die direkte Wertschöpfung in der Gruppe. Die faber-zaehlt   Messgeräte KG steht den Unternehmen der Gruppe als Partner für vermietete Anlagen zur Energie- und Wasserabrechnung  zur Seite. Hier kommt zu Gute, dass alle Messgeräte aus einer Hand angemietet werden können, die zur Abrechnung von Energie und Wasser benötigt werden, und das unabhängig vom anbietenden Unternehmen.

HEIZWARE -Software rundet die faber-zaehlt-Messdienstgruppe im Verbund durch ein internetbasiertes Programm zur selbst erstellten Heiz- und Nebenkostenabrechnung ab. Hier wird selbständigen Eigentümergemeinschaften die Möglichkeit eröffnet, direkt durch Eigeninitiative Servicekosten zu sparen. Die Einführung neuester Software als Premium-Partner (eddiweb3.0), ermöglicht eine weiter verbesserte Abrechnung und vereinfachte Handhabung auf neuestem Stand.

Das Firmengebäude von faber-zaehltZusammen mit 7 weiteren Marktteilnehmern verfolgt faber-zaehlt seit 2005 die stringente Entwicklung von Software für Messdienstunternehmen in der allpas GmbH, Erfurt, auf Basis der Branchenlösung aus der myfactory-Software-Welt. Die erfolgreiche Markteinführung des neuen Programms erfolgte Mitte 2008 in der Schweiz. Die Deutschlandversion steht seit Herbst 2008 zur Verfügung. Die organische Einbindung des Internetauftrittes in die Abrechnungssoftware ermöglicht erstmals der Wohnungsverwaltung sofortigen Einblick in erfasste Zählerstände und Nutzer- und Kostendaten bei faber-zaehlt. Selbst ein komplettes „downloaden“ der jeweiligen Heizkostenabrechnung wird in 2009 erstmals ermöglicht.

2010 erfolgte die Verschmelzung der Messdienste unter dem Dach der faber-zaehlt Messdienste KG.
Durch die Verschmelzung der Firmen faber-zaehlt, Inh.Günther Faber, Niddatal und HEIZWARE-Software, Inhaberin Susanne Faber, Limeshain, rundet die faber-zaehlt Messdienst-Gruppe im Familienverbund die kostengünstigen Leistungen des alteingesessenen Wärmemessdienstes durch ein internetbasiertes Programm zur selbst erstellten Heiz- und Nebenkostenabrechnung ab.  Durch diesen Schritt wurde dem regional tätigem Messdienst zur Abrechnung von Energie und Wasser respektabler Größe der deutschlandweite Vertrieb der HEIZWARE - Organisation angegliedert und Synergien erfolgreich für beide verbleibende Unternehmen, der faber-zaehlt Messdienste KG und der faber-zaehlt   Messgeräte KG, erreicht.